FSL-Aktuell Ausgabe Nr. 79

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

2020 geht zu Ende - ein Jahr, das uns allen in Erinnerung bleiben wird und leider nicht in bester. Das Jubiläum "125 Jahre Swarovski" bot leider keinen Grund zum Feiern. Denn wenn dieses Jahr etwas über uns in Hülle und Fülle ausgeschüttet hat, dann waren es Krisen.

An und in Krisen wächst man, heißt es. Das mag stimmen. Aber während man sich noch mitten im Chaos von Verzweiflung und Umorientierung befindet, hat man keine Ohren für solche Sprüche. Und umorientieren mussten sich nach der schockierenden Kündigungswelle bei Swarovski heuer viele unserer MitarbeiterInnen. Aber es gab auch dabei Lichtblicke: die soziale Abfederung durch das Unternehmen, die erfolgreiche Jobmesse und die guten Lösungen, die sich - unterstützt und begleitet von den Betriebsräten - für die meisten Betroffenen gefunden haben. 

Wir haben in dieser FSL-Ausgabe versucht, einen Überblick über das Krisenmanagement zu geben, wobei wir nicht auf die zurückbleibenden MitarbeiterInnen vergessen, die ebenfalls von Sorgen geplagt werden. Wir zeigen auf, wie so eine Kündigungswelle auch sie in Mitleidenschaft ziehen kann. Auch in ihrem Fall gilt, dass unser solidarisches Motto "Zamm'stian" wichtiger denn je ist und sein wird.

In diesem Sinne möchte ich euch in Anlehnung an einen Neujahrsspruch das Allerbeste für 2021 wünschen: Hoffen wir, dass das neue Jahr ein besseres wird als das alte war!

 

Euer

Reinhold Happ

BR-Aktuell Logo
Arbeiter Betriebsrat

SWAROVSKI WATTENS

Bürozeiten Werk1:

Mo. - Do.: 08:00 - 14:30 Uhr
nach Vereinbarung: 14:30 - 16:00 Uhr
Fr.: 08:00 - 12:00 Uhr

 

Bürozeiten Werk2:

Di.: 11:30 - 14:00 Uhr
Mi.: 08:30 - 10:00 Uhr

Kontakt

Swarovskistraße 30
6112 Wattens

+43 5224 500 2400 oder
+43 5224 500 2460

 

arbeiterbetriebsrat@swarovski.com

www.br-aktuell.at